nagi's webspace v4.0: michaelnagenborg.de

Inhalt

Veröffentlichungen

Überblick

Demnächst:

  • Informationelle Selbstbestimmung und die Bestimmung des Selbst. In: Michael Friedewald u.a. (Hg.): Zukunft der informationellen Selbstbestimmung. Springer.
  • Hidden in plain sight. In: T. Timan & B. Newell (eds.), Contested Privacy Spaces: Privacy in Public Spaces
  • TechnoSecuritySociety: Catastrophic Futures, Preemptive Security & Mass Surveillance. (zusammen mit Jutta Weber)

Bücher

Als Autor

Als Herausgeber

Als (Reihen-)Herausgeber

Seit 2007 Herausgeber der Reihe Aspekte der Medizin-Philosophie im projekt verlag (zusammen mit Christian Hoffstadt, Franz Peschke, Sabine Müller und Melanie Möller). Folgende Bände der Reihe wurde von mir auch als Mitherausgeber betreut:

Seit 2010 Herausgeber der Reihe kultur&philosophie - beiträge | analysen | kommentare im projekt verlag (zusammen mit Christian Julmi, Sonya Gzyl und Guido Rappe):

Aufsätze und Artikel:

In Zeitschriften - auf Englisch

  • Blind Spots on Achilles’ Heel: The Limitations of Vulnerability and Resilience Mapping in Research. In: International Journal of Disaster Risk Science (March 2014). DOI: 10.1007/s13753-014-0014-5 (zusammen mit Jessica Heesen, Daniel F. Lorenz, Bettina Wenzel, Martin Voss)
  • Surveillance and Persuasion. In: Ethics and Information Technologies, Vol. 16 (2014), No. 1, 43-49, DOI: 10.1007/s10676-014-9339-4.
  • A life no longer worth playing - Some remarks on in-game suicide. In: Journal of Gaming & Virtual Worlds, Vol. 1 (2009), No. 2, S. 83-95. (zusammen mit Christian Hoffstadt)
  • Designing Spheres of Informational Justice. In: Information Technology and Ethics, Vol. 11 (2009), No. 3, S. 175-179.
  • Ethical Regulations on Robotics in Europe. In: AI & Society, Vol. 22 (2008), Nr. 3, S. 349-366.
  • Parasuicide online: Can suicide websites trigger suicidal behaviour in predisposed adolescents? In: Nordic Journal of Psychiatry, 2004, Vol. 58, Nr. 2, S. 111-144. (Zusammen mit K. Becker, M. Mayer, M. El-Faddagh und M. H. Schmidt) Abstract bei PubMed

In Zeitschriften - auf Deutsch

  • Smart oder Stereotyp? - Michael Nagenborg zu Klaus Wiegerling: Philosophie intelligenter Welten. S. 217-18 in: Gerhard Gramm, Petra Gehring, Christoph Hubig, Andreas Kaminski, Alfred Nordmann (Hg.): Jahrbuch Technikphilosophie 2015: Ding und System. Zürichßberlin: diaphanes.
  • Überwachen und Überreden. In: Zeitschrift für Kommunikationsökologie und Medienethik, 1/2010, S. 49-53.
  • Körperscanner – Sicherheiten und Unsicherheiten. In: forum kriminalprävention, 1/2010, S. 14-20. (zusammen mit Andreas Traut, Benjamin Rampp und Regina Ammicht Quinn)
  • Konvergente Medien – Integration oder Fragmentierung von Öffentlichkeit? In: merz, 2009/06, S. 102-110. (zusammen mit K. Weber, R. Drüeke und O. Langewitz)
  • Ubiquitous Media – Ökonomische und technische Rahmung sozialer Handlungsmöglichkeiten. In: merz, 2009/06, S. 83-92. (zusammen mit K. Weber, R. Drüeke, O. Langewitz)
  • Keeping it real? Albert Borgmanns Holding on to reality (1999) und Real American Ethics (2007), in: Zeitschrift für Kommunikationsökologie und Medienethik (zfkm), 1/2009, S. 66-69.
  • Die "Killerspiel"-Debatte in der Wahrnehmung und im Urteil von Spielern - oder: "Alles klar - Jede Partei die ein 'C' in Ihrem Namen hat wird Definitiv weiterhin nicht mehr gewählt!" In: Zeitschrift für Kommunikationsökologie und Medienethik, 10 (2008), Heft 1, S. 52-55. (Zusammen mit Oliver Klopfer)
  • Können computererzeugte Bilder manipuliert werden? Zur Unterscheidung zwischen "Täuschen" und "Manipulieren" am Beispiel von Kriegshandlungen in Computerspielen. In: Zeitschrift für Kommunikationsökologie und Medienethik, 1/2006, S. 87-90.
  • Computerspiele als Gegenstand der Angewandten Ethik. In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik, Heft 3, 2006, S. 197-208.
  • Gewalt in Videospielen - Das Internet als Ort der Distribution und Diskussion. In: Praxis für Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, Heft 9, 2005, S. 755-766. - Abstract bei PubMed.
  • Der Wandel der Medienanbieter und die Notwendigkeit eines Paradigmenwechsels in der Medienethik. In: Zeitschrift für Kommunikationsökologie, 1/2005, S. 22-25. (zusammen mit Karsten Weber)
  • Wer und wo bist Du, wenn Du über das Internet sprichst? (Bericht zum Internationalen ICIE-Symposium 2004). In: Information Wissenschaft und Praxis 8/2004, S. 469-470. (zusammen mit Karsten Weber)
  • Kriegstrommeln bauen? S. 24-28 in: Zeitschrift für Kommunikationsökologie 1/2004.

In Sammelbänden - auf Englisch

  • Civilizing drones by design. In: E. Di Nucci & F. Santoni de Sio (eds.), Drones and responsibility: legal, philosophical and socio-technical perspectives. London and New York: Routledge 2016, S. 148-166. (zusammen mit Aimee van Wynsberghe)
  • Security Technologies. S. 118-120 in: J. B. Holbrook (Ed.), Ethics, Science, Technology, and Engineering (2nd ed., Vol. 4. Farmington Hills, MI: Macmillan Reference USA 2015.
  • Security, Concept and History. S. 116-118 in: J. B. Holbrook (Ed.), Ethics, Science, Technology, and Engineering (2nd ed., Vol. 4). Farmington Hills, MI: Macmillan Reference USA 2015.
  • You’re too Fuckin’ Metal for Your Own Good! Controlled Anger and the Expression of Intensity and Authenticity in Post-modern Heavy Metal. S. 37-45 in: Niall W. R. Scott (hg.): The Metal Void. First Gatherings. Oxford: Interdisciplinary Press. (zusammen mit Christian Hoffstadt)
  • Game Developers, Gods, and Surveillance. S. 195-202 in: Luke Cuddy und John Norderlinger (hg.): World of Warcraft and Philosophy. Chicago - La Salle, Ill.: Open Court 2009. (zusammen mit Christian Hoffstadt)
  • Introduction. In: Rafael Capurro und Michael Nagenborg (hg.): Robotics and Ethics. Amsterdam: ISO Press 2009, S. V-IX. (zusammen mit Rafael Capurro)
  • World of Warcraft: Creating a Safe and Secure Place for an Entertaining War. S. 81-89 in: Nolen Gertz (hg.): War Fronts: Interdisciplinary Perspectives on War, Virtual War and Human Security. Oxford: Inter-Disciplinary Press 2009. (zusammen mit Christian Hoffstadt)
  • A First Typology of Suicide-Depictions With Computer and Video Games. S. 263-274 in: Arno Herberth, Thomas Niederkrotenthaler, Benedikt Till (Hrsg.): Suizidalität in den Medien / Suicidality in the Media, Münster: Lit 2008. (zusammen mit Christian Hoffstadt)

In Sammelbänden - auf Deutsch

  • Hackerethik. S. 344-350 in: Jessica Heesen (Hg.): Handbuch Informations- und Medienethik. Stuttgart: Metzler 2016. (zusammen mit Saskia Sell)
  • "Und ich komme damit echt nicht klar. So gar nicht." S. 227-238 in: Christian Hoffstadt, Franz Peschke, Michael Nagenborg, Sabine Müller, Melanie Müller (Hg.): Nur Emotionen? Bochum und Freiburg: Projekt Verlag 2016. (= Aspekte der Medizinphilosophie, Bd. 16)
  • Der Sicherheitsbegriff in systematischer und historischer Perspektive. S. 31-42 in: Rita Haverkamp und Harald Arnold (Hg.): Subjektive und objektivierte Bedingungen von (Un-)Sicherheit. Studien zum Barometer Sicherheit in Deutschland (BaSiD). Berlin: Duncker und Humblot 2015. (zusammen mit Jessica Heesen)
  • Neue Herausforderungen und Forschritt in der Ethik. S. 191-198 in: Regina Ammicht Quinn und Thomas Potthast (Hrsg.): Ethik in den Wissenschaften. 1 Konzept, 25 Jahre, 50 Perspektiven. Hrsg. unter Mitarbeit von Birgit Kröber, Julia Dietrich, Jessica Heesen und Simon Meisch. Tübingen: IZEW 2015.
  • Anrechnen gegen den Verfall: Künstliches Leben und natürlicher Tod. In: Christian Hoffstadt, Franz Peschke, Michael Nagenborg, Sabine Müller, Melanie Müller (Hg.): Der Tod in Kultur und Medizin. Freiburg: Projekt Verlag 2014, S. 67-84.
  • Sicherheitsethik. In: Matthias Maring (Hg.): Bereichsethiken im interdisziplinären Dialog. Karlsruhe: KIT Scientific Publishing 2014, S. 147-162. (zusammen mit Tobias Matzner und Heiner Koch)
  • Überwachungsdiskurse – Drei Beispiele und ihre Implikationen für die (Sicherheits-)Ethik. S. 211-224 in: Regina Ammicht Quinn (Hg.): Sicherheitsethik. Wiesbaden: Springer VS 2013.
  • Ethik als Partnerin in der Technikgestaltung. S. 241-252 in: Regina Ammicht Quinn (Hg.): Sicherheitsethik. Wiesbaden: Springer VS 2013.
  • Was ist "zivile" Sicherheit? (zusammen mit Regina Ammicht Quinn). S. 253-263 in: Regina Ammicht Quinn (Hg.): Sicherheitsethik. Wiesbaden: Springer VS 2013.
  • Widerstand im Zeichen der Maske: Anonymous, Hackerethik(en) und die Frage nach dem Subjekt im Zeitalter digitaler Identitäten. S. 110-120 in: Martin Emmer, Alexander Filipovic, Jan-Hinrik Schmidt und Ingrid Stapf (Hg.) (2013): Echtheit, Wahrheit, Ehrlichkeit. Authentizität in der Online-Kommunikation. Weinheim: Juventa 2013. (= Kommunikations- und Medienethik, Bd. 2)
  • Medien. In: Armin Grunwald (Hg.): Handbuch der Technikethik. Stuttgart und Weimar: J. B. Metzler 2013, S. 314-318.
  • Wissen, was man tut – Ethische Perspektiven auf Fragen ziviler Sicherheit und auf die Sicherheitsforschung in Deutschland. S. 255-269 in: Thomas Nielebock, Simon Meisch und Volker Harms (Hg.): Zivilklauseln für Forschung, Lehre und Studium. Baden-Baden: Nomos 2012. (gemeinsam mit Regina Ammicht Quinn)
  • Be- und Enthindern. In: C. Hoffstadt et al. (Hg.): Dualitäten. Bochum und Freiburg: Projektverlage 2012, S. 125-136
  • Körperscanner. S. 236-242 in: M. Maring (Hg.): Fallstudien zur Ethik in Wissenschaft, Wirtschaft, Technik und Gesellschaft. Karlsruhe: KIT Scientific Publishing 2011.
  • Überwachung und Sicherheit im Kontext von Video- und Computerspielen. S. 47-56 in: Winfred Kaminski und Martin Lober (Hg.): Clash of Realities 2010. Computerspiele: Medien und mehr... . München: kopaed 2010.
  • Infowar@Azeroth - Über das Panoptikum der World of Warcraft. S. 268-281 in: Hans-Joachim Lenger, Michaela Ott, Sarah Speck und Harald Strauss (Hg.): Virtualität und Kontrolle. Hamburg: material verlag und textem verlag 2010 (querduch-Schriftenreihe der Hochschule der Bildenen Künste Hamburg, Bd. 3). (zusammen mit Christian Hoffstadt)
  • Das elektronische Pöttchen und andere Psychotechnologien. S. 121-134 in: Christian Hoffstadt, Franz Peschke, Andreas Schulz-Buchta und Michael Nagenborg (Hg.): Was bewegt uns? Menschen im Spannungsfeld zwischen Mobilität und Beschleunigung. Bochum und Freiburg: Projekt Verlag 2010.
  • Vertrauen und Datenschutz. S. 153-167 in: Matthias Maring (hg.): Vertrauen - zwischen sozialem Kitt und der Senkung von Transaktionskosten. Karlsruhe: KIT Scientific Publishing 2010.
  • Ethik und Computerspiele. S. 13-22 in: Petra Grimm und Rafael Capurro (hg.): Computerspiele - Neue Herausforderungen für die Ethik? Stuttgart: Franz Steiner 2010. (= Schriftenreihe Medienethik, Band 8)
  • Einleitung. S. 7-12 in: Petra Grimm und Rafael Capurro (hg.): Computerspiele - Neue Herausforderungen für die Ethik? Stuttgart: Franz Steiner 2010. (= Schriftenreihe Medienethik, Band 8)
  • Seit wann können wir Wissen nicht mehr essen? Eine Spurensuche. S. 221-232 in: Christian Hoffstadt et al. (Hrsg.): Gastrosophical Turn. Essen zwischen Medizin und Öffentlichkeit. Bochum und Freiburg: projekt verlag 2009.
  • Gewaltdarstellungen als Phänomen der Computerspielkultur. S. 265-280 in: Tobias Bevc, Holger Zapf (Hrsg.): Wie wir spielen, was wir werden. Computerspiele in unserer Gesellschaft. Konstanz: UVK 2009.
  • Ethik als Partner der Technikgestaltung. S. 101-116 in: Matthias Maring, hg.: Verantwortung in Technik und Ökonomie. Karlsruhe: Universitätsverlag Karlsruhe 2009.
  • Wenn Roboter alles wissen und Kühlschränke nicht lügen. S. 37-50 in: Petra Grimm, Rafael Capurro (Hg.): Informations- und Kommunikationsutopien. Stuttgart: Franz Steiner Verlag 2008.
  • Privacy im Social Semantic Web. S. 485-506 in: Andreas Blumauer, Tassilo Pellegrini (Hrsg.): Social Semantic Web / Web 2.0 - was nun? Berlin and Heidelberg: Springer 2008.
  • Paradiesische Körper. S. 333-345 in: C. Hoffstadt, F. Peschke, Schulz-Buchta, M. Nagenborg (Hg.): Der Fremdkörper. Bochum und Freiburg: projektverlag 2007. (= Aspekte der Medizin-Philosophie, Bd. 5)
  • Privatheit - Menschenrecht oder eine Frage des Anstandes? S. 259-266 in: ISKO - German Section (Hg.): Fortschritte der Wissenorganisation 10 - Kompatibilität, Medien und Ethik in der Wissensorganisation. Red. Bearbeitung: Peter Ohly, Sebastian Netscher, Konstantin Mitgutsch. Würzburg: Ergon Verlag 2008.
  • "Das Wort Hysterie sagt gar nichts" - Vom unmäßigen Medienkonsum in Gegen den Strich. S. 85-102 in: C. Hoffstadt, F. Peschke, Schulz-Buchta, M. Nagenborg (Hg.): Dekadenzen. Bochum und Freiburg: projektverlag 2007. (= Aspekte der Medizin-Philosophie, Bd. 5)
  • Eine Reise zu fremden Völkern - Wie ein japanisches RPG das Thema "Rassismus" ins Spiel bringt. S. 117-140 in: Tobias Bevc (Hg.): Computerspiele und Politik. Zur Konstruktion von Politik und Gesellschaft in Computerspielen. Münster: Lit 2007.
  • Hacker - Der Computer als Werkzeug und Symbol der Macht. S. 111-123 in: Annette Treibel, Maja S. Maier, Sven Kommer, Manuela Welzel (Hrsg.): Gender medienkompetent. Medienbildung in einer heterogenen Gesellschaft. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2006.
  • Die Gefahr der sinnlichen Lektüre. Ein Beitrag zur Medien- und Medizingeschichte. S. 147-160 in: Christian F. Hoffstadt, Franz Peschke und Andreas Schulz-Buchta (Hg.): Von Sinnen und Sinn. Bochum: Projekt Verlag 2006. (= Aspekte der Medizinphilosophie, Bd. 3).
  • Datenschutz und der Verlust der Bedeutungslosigkeit. S. 61-71 in: Martin Woesler, Hrsg.: Ethik in der Informationsgesellschaft. Bochum: Europäischer Universitätsverlag 2005.
  • Krieg, Medien, Informationen. In: Petra Grimm, Rafael Capurro, hg.: Krieg + Medien. Verantwortung zwischen apokalyptischen Bildern und paradiesischen Quoten? Schriftenreihe zur Medien-Ethik, Bd. 3. Stuttgart: Franz Steiner Verlag 2004.
  • Ein alternativer Sender ist auch nur ein Sender. Medienethische Reflektionen zum emanzipatorischen Ideal der neuen Medien. S. 83-92 in: Karsten Weber, Michael Nagenborg, Helmut F. Spinner, hg., Wissensarten, Wissensordnungen, Wissensregime. Beiträge zum Karlsruher Ansatz der integrierten Wissensforschung. Opladen: Leske + Budrich 2002. Artikel als PDF online
  • Gewalt - ist eine Lösung - leider. S. 44-49 in: Florian Rötzer, hg., Virtuelle Welten - reale Gewalt. Hannover: Heise 2003. (Zusammen mit Mahha El-Faddagh) - Überarbeitete Fassung der Online-Veröffentlichung bei telepolis
  • Die interaktiven Leiden des jungen Werther. S. 143-147 in: Florian Rötzer, hg., Virtuelle Welten - reale Gewalt. Hannover: Heise 2003. - Überarbeitete Fassung der Online-Veröffentlichung bei telepolis, auch erhältlich bei mediaculture-online.de

Artikel in Lexika

Proceedings / Tagungsbände

  • The concept of war in the World of Warcraft, S. 126-141 in: Conference Proceedings of The Philosophy of Computer Games 2008, Potsdam: Universitätsverlag Potsdam 2009.
  • Designing Spheres of Informational Justice. S. 310-317 in: L. Hinman, P. Brey, L. Floridi, F. Grodzinsky, L. Introna (eds.): Proceedings CEPE 2007. The Seventh International Conference of Computer Ethics: Philosophical Enquiry. Enschede, NL: CTIT 2007.
  • Ethik und Überwachung. S. 334-338 in: R. Koschke et al. (Hg.): Informatik 2007, Informatik trifft Logistik, Band 1, Beiträge der 37. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI), 24.-27. September 2007 in Bremen. Bonn: Gesellschaft für Informatik 2007.
  • Ubiquitous Computing, Pervasive Computing, Ambient Intelligence... Surveillance and Control? S. 329-333 in: R. Koschke et al. (Hg.): Informatik 2007, Informatik trifft Logistik, Band 1, Beiträge der 37. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI), 24.-27. September 2007 in Bremen. Bonn: Gesellschaft für Informatik 2007. (zusammen mit Karsten Weber)
  • Genetische Informationen - Nutzungsrechte und der Schutz der informationellen Privatheit. S. 227-234 in: Jochen Taupitz (Hg.): Kommerzialisierung des menschlichen Körpers. Berlin; Heidelberg; New York: Springer 2007. (zusammen mit Mahha El-Faddagh)

Online (Wissenschaft):

Online (Sonstiges):

Sonstiges (Print):

  • Foreword. In: Frank W. Stanish: Medicine, Life and Function. Bochum und Freiburg i. Br.: projektverlag 2012, S. 13-14. (zusammen mit C. Hoffstadt, F. Peschke und S. Müller)
  • Rezenzion zu: "Queer Online" (hrsg. von Kate O'Riordan, David J. Phillips). In: Publizistik, 53. Jahrgang (2008), Nr. 2, S. 291.
  • Rezension zu: "Localizing the Internet" (hrsg. von Capurro et al.) und "Information Technology Ethics: Cultural Perspectives" (hrsg. von Hongladarom und Ess). In: Publizistik, 52. Jahrgang (2007), Nr. 4, S. 565-567.
  • Rezension zu: "Drin sein ist alles" (von Dieter Grönling). In: Publizistik, 52. Jahrgang (2007), Nr. 2, S. 264.
  • Verboten! Dokumente und wissenschaftliche Stellungsnahmen zur Beschlagnahmung von "Blood Feast" (1963). 16seitige Broschüre zur Veranstaltung "Ab 18?" (26.02.2005, Karlsruhe). (Redaktionelle Mitarbeit an der Broschüre und Teilnahme an der Podiumsdiskussion)